· 

POTT.duett

Ein Flügel für Essen?


Ist das Kunst?
Ist das Kunst?

K U N S T | IM | Ö F F E N T L I C H E N | R A U M 


Die Stadt Essen ist um ein Kunstwerk im öffentlichen Raum reicher!


Fortan steht ein großer Flügel am neu gestalteten BREDENEYER KREUZ.


Vor wenigen Tagen ist es enthüllt worden:


Das "DUETT".


Die Skulptur zeigt einen Flügel mit zwei großen Figuren: 

Eine Frau im roten Abendkleid, die AUF dem Flügel steht, sowie auch AUF dem Flügel ein Mann in Bauchlage, der auf die Tasten schaut und spielt. 


Der Künstler ist STEPHAN BALKENHOL, einer der bekanntesten bildenen Künstler in Deutschland, dessen Werke sich in verschiedenen nationalen und internationalen Städten befinden. 


Das "Duett" wiegt 1,6 Tonnen und steht auf einem Sockel.

Insgesamt ist die Skulptur 3 Meter hoch, 4.30 Meter lang und 2.25 Meter breit.


Das Aufstellen fand nachts mit einem Kran statt, wo weniger Verkehr an der vielbefahrenen Kreuzung herrscht.


Das junge Kunstwerkt wurde bereits breit kontrovers diskutiert! 

Sinn oder Unsinn? Bereicherung oder unnötige Geldausgabe vor der angespannten Finanzlage mit Sanierungsstau gerade im Schulsektor.


Kunst spaltet. Kunst regt an und Kunst lädt zur Auseinandersetzung ein. 


Das "Duett" soll an das "Klavierfestival Ruhr" erinnern und wurde zum 100 jährigen Bestehen der Nationalbank von ebendiesen Geldhaus für die Stadt Essen und allen Bürger*innen gestiftet.


Die Fürsorge für dieses Kunstwerk übernimmt die Nationalbank, die sich zum Gesamtpreis bisher nicht geäußert hat.


Darüberhinaus gibt es Überlegungen der nächtlichen Illumination des Flügels.


🎹🎭🎹🎭🎹🎭🎹🎭🎹🎭🎹🎭🎹


#kunst #kunstimöffentlichenraum #essen #stadtessen #metropoleruhr #ruhrmetropole #stadtderstädte #skulptur #kunstwerk #flügel #duett #stephanbalkenhol #potteinander #diskussion #kunstgespräch #klavierfestivalruhr #nationalbank




Kommentar schreiben

Kommentare: 0